VfB 91 Suhl

Verein für Ballsportarten 91 Suhl

VfB 91 Suhl U12 (2018-19)
VfB 91 Suhl U12 (2018-19)

U12-Turnier in Sonneberg inklusive Feueralarm

Am vergangenen Sonntag traten die Jungs und Mädchen des VfB 91 Suhl zur 2. Vorrunde in der Spielzeugstadt Sonneberg an. Die jüngsten Aktiven des VfB, die an einem Landesspielbetrieb des Thüringer Volleyballverbandes teilnehmen, treten im 2-gegen-2 in verschiedenen Wettbewerben, Leistungsklassen und Staffeln an. Der Suhler VfB stellt dabei insgesamt sieben Teams – vier weibliche und drei männliche Teams. In Summe spielten alle Suhler Mannschaften 21 Partien und konnten dabei knapp über die Hälfe der Begegnungen mit zwei Gewinnsätzen für sich entscheiden!

In der Sonneberger Lohau-Halle musste in der Leistungsklasse 1, der Thüringenmeisterschaft, dem Wettbewerb der erfahreneren Spieler und Spielerinnen, das zweite Mädchenteam gegen das erste Jungsteam ein internes Duell ausfechten. Die Jungs zeigten sich am Ende nervenstärker und gewannen das direkte Duell, wodurch man in der Staffel vor dem Mädchenteam rangierte. Auf Grund von Ausfällen anderer Vereine wurde entschieden, die Jungsmannschaft Suhl III mit Jungs weiterer Vereine zusammenzulegen. So spielten sie zwar außer Wertung, konnten aber trotzdem ihre Leistungsfähigkeit unter Beweis stellen, denn die „zusammengemixte“ Mannschaft erreichte in der stärkeren Leistungsklasse 1 einen Sieg. In der Leistungsklasse 2 brillierte das weibliche VfB-Team Suhl I und konnte hervorragend drei Siege in drei Begegnungen erspielen.

Im Thüringenpokal, dem Wettbewerb der Neueinsteiger und unerfahrenen Spielerinnen und Spieler starteten die jüngsten Suhler Mädchen, die in der dritten und vierten Mädchenmannschaft ins Rennen gehen. Sie haben super um jeden Ball und Punkt gekämpft und konnten sich mit jeweils einem Sieg belohnen. Die Thüringenpokal-Jungs (Suhl II) schafften gar den Hattrick mit drei Erfolgen.

Insgesamt wurden also 12 Siege erspielt, was ein tolles Ergebnis ist. Auch in den weiteren Partien spielten die VfB-Mannschaften fair, setzten die Trainingsinhalte um und konnten Wettkampferfahrungen sammeln.

Eine sonst übliche Siegerehrung gab es in Sonneberg diesmal nicht, weil der ausgelöste Feuerwehralarm ein schnelles Verlassen der Halle erzwang. Für die Aktiven des VfB 91 waren da bereits alle Partien zum Glück absolviert. Die Kids mussten sich zwar vor der Halle umziehen, es schien aber passenderweise die Sonne und die Temperaturen waren schon frühlingshaft.
„Alle fanden es aber megaspannend, sie werden sich sicher an dieses Ende lange erinnern“, so Suhls Trainergespann Annamaria Polgar und Daniela Seeber, die den helfenden Eltern für Ihre Unterstützung bei Fahrt und Turnierbetreuung besonders danken.

Translate »