VfB 91 Suhl

Verein für Ballsportarten 91 Suhl

Regionalliga: Im November nur ein Sieg

Nach der Niederlage gegen Zschopau (1:3) ging es in den anstrengenden November mit vier Spielen.

In Dresden verlor der VfB unnötig mit 1:3, konnte aber wenigstens das K(r)ampfspiel zuhause gegen den Thüringer Konkurrenten USV Jena in heimischer Wolfsgrube 3:2 gewinnen. Gegen die Dresdner Talente des VC Olympia machte man in der SH Reinhard Heß ein ordentliches Spiel, konnte sich volleyballerisch zu den Vorwochen steigern und hielt in weiten Phasen gegen die großgewachsenen Mädchen des Olympiastützpunktes mit. Angeführt von der Ex-Suhlerin Sarah Straube behielt der Favorit, verstärkt mit Spielerinnen aus dem Zweitligakader, am Ende aber mit 3:1 die Oberhand. Und auch in Lichtenstein keine positive Überraschung. Mit dem wohl schwächsten Auftritt war in Westsachsen nichts zu bestellen. Einzig der letzte Satz konnte zumindest vom Ergebnis her an die Erwartungen anknüpfen, jetzt muss im Dezember gepunktet werden!

Translate »