VfB 91 Suhl U13, Saison 2017-18
VfB 91 Suhl U13, Saison 2017-18

U13: Weiter erfolgreich/ U14: Fortschritt erkennbar, Aufstieg verpasst 

U14 – 2. Vorrunde am 21.01.2018: Zwei Siege aus drei Spielen, dennoch verpasste die Suhler U14 den Aufstieg in die Leistungsklasse eins bei der 2. Vorrunde in Suhl am 21.01.2018. Insgesamt erwiesen sich die Spiele mit Suhler Beteiligung als sehr spannend. Gegen den VC Hildburghäuser Land II  konnte 2:0, gegen den Schmalkalder VV 2:1 gewonnen werden. Knapp war es ebenfalls gegen den VC „HiLa“ I, doch hier zogen die VfBlerinnen, die im 4-gegen-4 antreten und auf einer Netzhöhe von 215 cm spielen, den Kürzeren. Insgesamt bescheinigte Trainer Mathias Fritsch spielerisch deutlich einen Schritt nach vorn: „Es gab schöne Entwicklungsschritte zu sehen, wir müssen aber weiter Spielerfahrungen sammeln.“

Dass es mit dem Aufstieg in die Leistungsklasse I nicht geklappt hat, ist schade, aber sicherlich kein Beinbruch. Bereits am 18. Februar gibt es für die D-Jugend des VfB (Jahrgang 2005) bei der dritten Vorrunde in Hildburghausen die nächste Bewährungsprobe.

U13 – 3. Vorrunde am 28.01.2018: Zur 3. Vorrunde der Landesmeisterschaft ist die U13 (E-Jugend) des VfB 91 Suhl ihren Anspruch auf einen Medaillenrang nachgekommen und hat sich, wie schon in der Runde zuvor in Gera, beim Heimturnier in der Sporthalle „Reinhard Heß“ den Tagessieg gesichert.

In Gruppe A der ersten Leistungsstaffel, also der Staffel mit den bisher besten Teams, konnte gegen den VC Hildburghäuser Land I im Tiebreak 2:1 gewonnen werden. Gegen das SWE Volley-Team Erfurt III gelang dann ein deutlicher Erfolg in zwei Sätzen, womit der Gruppensieg erspielt war. In Gruppe B der Leistungsstaffel eins setzte sich Schmalkalden gegen Römhild und, etwas überraschend, gegen die Erfurter Mädchen vom SWE Volley-Team I durch, so dass sie im Spiel um den Tagessieg mit Suhl im Finale standen.

In der finalen Begegnung ließ Suhl den Schmalkalder Mädchen keine Chance. In zwei Durchgängen wurde klar und deutlich gewonnen. Insgesamt riefen die VfBlerinnen eine gute spielerische Leistung ab und nutzten den Heimvorteil mit Bravour.

Die letzte Vorrunde findet am 4. März in Sonneberg statt, die Suhlerinnen stehen mit anderthalb Beinen durch ihre guten Ergebnisse im Landesfinale, dass am 15. April in Erfurt ausgetragen wird.