VfB 91 Suhl

Verein für Ballsportarten 91 Suhl

Team VfB 91 Suhl 4 (Bezirksliga Südost, Themar, 29.01.2022)
Team VfB 91 Suhl 4 (Bezirksliga Südost, Themar, 29.01.2022)

VfB 91 Suhl 4: Bezirksligaspieltag am 29.01.2022 in Themar

Team VfB 91 Suhl 4 (Bezirksliga Südost, Themar, 29.01.2022)

Das Team vom VfB 91 Suhl IV hatte am 29.01.2022 einen Auswärtsspieltag der Bezirksliga Südost in Themar zu absolvieren. Gegnerinnen waren neben dem Gastgeber TSV 1911 Themar der SV 08 Steinach.

Da sich die Suhler Vertretung im Hinspiel gegen Themar etwas schwer getan hatte, wurde die Vorbereitung speziell auf den Gastgeber ausgerichtet. So startete die Mannschaft mit einem starken Beginn im ersten Satz. Als die Suhlerinnen mit 6:0 Punkten vorn lagen, zog der Gastgeber schon die erste Auszeit. Dadurch wurde der Spielfluss der Suhler Mädels aber keineswegs unterbrochen. Das Team spielte von Anfang an auf Angriff. Mit dieser Spielweise hatte der Gastgeber wohl nicht gerechnet und nahm beim Stand von 18:10 (aus Sicht des VfB 91 Suhl) die zweite Auszeit. Auch nach dieser Auszeit änderte sich nichts am Spielverlauf. So gewann der VfB Suhl den ersten Satz deutlich mit 25:14.
Im zweiten Satz kam der Gastgeber sprichwörtlich unter die Räder. Themar nahm nach einem Spielstand von 4:12 wieder eine Auszeit. Grund hierfür war der Beginn einer starken Aufschlagserie von Jaqueline Otto. Nach der Auszeit ging es mit der Aufschlagserie weiter, so dass die Suhler Spielerin eine Aufschlagserie von 12 Punkten in Folge hinlegte. Der zweite Satz endete somit noch deutlicher mit 25:9 aus Sicht der Suhler Mädels.
Im dritten Satz bäumte sich der Gastgeber TSV 1911 Themar nochmal auf und spielte seinen stärksten Satz. Aber auch dieses Anstrengung half ihnen nicht weiter. Die Mädels des VfB Suhl gewannen diesen Satz mit 25:16.
Nach einer Spielzeit von 1 Stunde und 4 Minuten war das Spiel beendet und die Mädels vom VfB 91 Suhl IV gewann dieses Spiel mit 3:0 (25:14, 25:9, 25:16). Alle Spielerinnen hatten sich auf die Fahne geschrieben, unbedingt gewinnen zu wollen.

Im zweiten Spiel traf die Vertretung des VfB 91 Suhl auf den SV 08 Steinach. Steinach war aus der Vergangenheit bekannt als eine schwer zu bespielende Mannschaft. So gingen die Mädels mit der gleichen Konzentration an dieses Spiel. Hier reihten sich gleich mehrere Spielerinnen in den Reigen einer Aufschlagserie ein. So konnte unter anderem Lilly Reichenbach mit zwei Aufschlagserien auf sich aufmerksam machen. Aber auch Anne Hoyer, Lara Brauer und Jaqueline Otto gaben ihre Aufschlagserie zum Besten. Auch in diesem Spiel stand vor einem Gewinn erst einmal eine geschlossene Mannschaftsleistung aller Spielerinnen. Neu in diesem Spiel war, dass Patricia Weiß auf Annahme Aaußen und Mia Zastrow als Libera spielten. Diese Aufgabe wurde von beiden Spielerinnen gut gemeistert. Aber auch alle anderen Spielerinnen (Lilly Koch, Johanna Haferung, Zoe Jichova, Leonie Stark) haben ihre Aufgaben in beiden Spielen mit Bravour gemeistert. Das Spiel gewann der VfB 91 Suhl mit 3:0 (25:9, 25:11, 25:15).

Und wieder einmal gab es viel zu diskutieren. Im Spiel zwischen Themar und Steinach kam es zu einer harten Diskussion zwischen der Kapitänin aus Themar und dem Schiedsgericht des VfB Suhl, in deren Folge erstmalig eine gelbe Karte durch die erste Schiedsrichterin gezogen wurde.

Spielerinnen: Lara Brauer, Leonie Stark, Jaqueline Otto, Lilly Reichenbach, Lilly Koch, Johanna Haferung, Zoe Jichova, Anne Hoyer, Patricia Weiß, Mia Zastrow

Trainer: Maik Freigang, Jens Wessendorf

Translate »